Leben und Ponyhof

erstellt am: 19.06.2019 | Kategorie(n): Allgemein, ARTIKEL, Leben und Ponyhof

Kennen Sie den auch? “Das Leben ist kein Ponyhof”

Es gibt viele Redensarten und Sprüche, die einfach mal so in den Raum geworfen werden ohne Überlegung. “Das Leben ist kein Ponyhof” ist so ein Spruch.

Und weil er eine stark negative Ladung in sich trägt, möchte ich diesen Spruch heute in seine Bestandteile zerlegen und entmystifizieren.

Für viele Menschen war dieser Spruch Teil ihrer Erziehung.

“Das Leben ist kein Ponyhof” steht für eine ganz bestimmte Aussage mit denen Eltern ihren Kindern vermitteln:

dass sie gerade zuviel erwarten

naiv und dumm sind, weil sie sich auf etwas gefreut haben oder glaubten, dass jetzt etwas Schönes passiert

das Leben nicht dazu da ist um Wünsche zu erfüllen

und weil das nicht genügt, wird der Spruch höhnisch und spöttisch ausgesprochen und das Kind dabei noch ausgelacht.

Das sitzt garantiert!

Oft genug bin ich im Außen Zeuge für genau diese Konditionierung. Es gibt Dinge, die sich offenbar nie ändern. Der Spruch ist ein Garant für traurige Kinderaugen und Kerben auf der Kinderseele!

Die Kinderseele, die gerade noch neugierig, freudig und hell war und davon ausging, dass Freude ein fester Bestandteil des Lebens ist und sein wird, lernt hier den Schatten kennen.

Menschen, die diesen destruktiven Spruch in ihrem Standardrepertoire für Sprachgebrauch führen, haben einen langen Weg über die Enttäuschung zur Frustration gemacht und sind in der Verbitterung gelandet.

Wer den Spruch als Grundlage für Kindererziehung verwendet, erzieht ein Kind nicht zur Realität, sondern zur Verzweiflung und Verbitterung und das lange bevor das eigentliche Leben beginnt. Welche Motivation kann das Kind noch antreiben? Aus der Praxis kann ich Ihnen bestätigen, dass es sehr viel einfacher ist, Angst und schlechte Gefühle zu abzubauen, als Motivation aufzubauen.

Motivation kann nur aus dem Glauben heraus entstehen, etwas oder das Leben schaffen zu können. Motivation macht uns kreativ, konzentriert und fleißig, wissbegierig und schafft stets neue Ziele vor den Augen. Motivation macht es erst möglich uns mit einem Thema intensiv zu befassen. Und die Aussicht muss eine Belohnung sein, ein Erfolg in welcher Form auch immer. Ohne Aussicht auf Belohnung tut der Mensch nichts. Motivation ist der Motor, der uns bis ans Ende unserer Tage am Laufen hält. Ohne Motivation ist das Leben schwer, zäh und schleppt sich nur mühsam vorwärts. Eigene Impulse und Initiative sind blockiert.

Wieso ist das Leben kein Ponyhof? Ein Ponyhof ist ebenfalls mit Arbeit verbunden. Die Tiere zu versorgen kostet Zeit, Geld und ist arbeitsintensiv. Es gibt lammfromme Ponys und solche, die mit Vorsicht zu genießen sind. Manche Kinder lieben Ponys und das Reiten. Andere gehen lieber Fußball spielen oder Hiphop Tanzen oder hängen am Computer und haben mit Ponys nichts am Hut.

Sicher haben Sie schon bemerkt, dass ich diesen Spruch einfach z.k. finde, hiermit stelle ich den Antrag ihn ersatzlos von diesem Planeten zu entfernen!

Kommentar verfassen

So so richtig und klar abgekanzelt, Frau Baumann! Hier ist ein anderer Spruch (und es gibt viiiiiieeeele…), mit dem ich gross geworden bin: ‘Den Vogel, der am Morgen singt, holt am Abend die Katz’! Hallelujah, das Gefressenwerden lauert gleich und immer um die naechste Ecke…

Also: auch ‘ersatzlos vom Planeten entfernen’!
Danke fuer diesen Post.

Hallo Frau Meltzer,
ja, der Spruch mit dem Vogel hat die gleiche Qualität. Vielleicht sollte
ich mal eine Liste mit den dümmsten Sprüche auf die Website stellen.
Danke für Ihren Kommentar, LG Bettina

Liebe Bettina!
Wir kennen uns schon vom Telefon.Sie geben mir Tag täglich Kraft.
Ich weiss gar nicht was ich Grad sagen soll.Ich habe immer das Gefühl sie schon ewig zu kennen.

LG
MARTINA Aßmann vielen lieben Dank für alles

Liebe Martina,
danke für Ihre vertrauensvollen Zeilen. Die Entlarvung
alter destruktiver Strukturen ist überfällig und das
Aussprechen wird immer leichter und tut sehr gut!
Wünsche Ihnen Mut und sende LG Bettina

oh mein Gott, dem kann ich nur vollumfänglich zustimmen, liebe Bettina.
Endlich jemand, der diesen Satz ebenfalls in seiner ganzen Negativität erkennt – Danke dafür.
Du kannst dir nicht vorstellen wie es mich jedes einzelne Mal reisst, wenn ich ihn höre…
Liebe Grüße,
Gerlinde.

Liebe Gerlinde,
es ist Zeit, die Dinge klar zu stellen.
Wir müssen das Althergebrachte nicht in die Zukunft weitertragen.
Danke Dir, schicke liebe Grüße Bettina

Liebe Bettina,
Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen – ich wäre/bin sofort dabei. : )
Streichen wir derart verachtende ‘Totschlag-Argumente’.
Und machen Fenster oder gar Türen auf für innere Transformation.
Ich arbeite in meinem Umfeld seit vielen Jahren daran. Vor allem an mir selbst, aber das *färbt’ natürlich auch ab.. Und mit spirituellem Licht, einer Höheren Führung geht manches …
Ich bin immer wieder neu so tief dankbar für Ihre wundervollen, alltagsschöpferischen Hilfestellungen.
Für Ihre EFT-Sequenzen und Meditationen, die Sie, liebe Bettina, uns öffentlich schenken.
Mein persönlicher Favorit -im Themenzusammenhang- ist die ‘Meditation Zirbeldrüse – Bewusstseinswandel’.
*Danke, vielen, vielen Dank Ihnen!*
Mit herzlichen Grüßen.

Liebe Petra, wir verlassen gerade alte Konstrukte und Regularien, doch da hängt noch so einiges in unseren Köpfen. Jeder, der weiterkommen möchte, darf sich dieser alten Anhängsel getrost entledigen. Auch, wenn es sich anfangs seltsam anfühlt -einfach, weil ungewohnt-, ist es der richtige Weg. Ich möchte jedem Mut machen, der bereit ist, sich auf den Weg zu machen.
Es ist wundervoll, dass Ihnen meine Beträge auf Ihrem ganz persönlichen Weg helfen, das gibt meinem Tun einen tiefen Sinn!
Vielen Dank für Ihre Zeilen und weiterhin alles Liebe und Mut im Herzen! LG Bettina