Update für alte Glaubensüberzeugungen

erstellt am: 05.12.2017 | Kategorie(n): Allgemein, ARTIKEL

Jede neue Generation hat die Chance etwas anders zu machen. Und das kann -in meiner Welt- nur etwas Besseres sein. Dazu müssen althergebrachte Muster hinterfragt werden.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“  Albert Einstein

Es besteht die dringende Notwenigkeit Altes, Überholtes zu prüfen und gegen Neues und Funktionales für das Heute auszutauschen. Das gilt nicht nur für Wissenschaft und Technik, sondern bis in unsere kleinste Zelle.

Unsere Überzeugungen von uns selbst und der Welt um uns werden in der Ursprungsfamilie geprägt. So wie unsere Eltern auf unser kindliches Verhalten reagiert haben, was sie gemaßregelt, kritisiert und bestraft haben, hat uns und unsere Überzeugungen geformt.

In den meisten Familien herrschen gewisse Dogmen. Das kann Perfektionismus, Leistungsstreben, Machtansprüche, Gleichgültigkeit, Misstrauen, Negativismus, Mangel, aber auch Opferrolle, Eifersucht, Neid, Isolation und Einsamkeit sein.

Und so sehen wir die Welt durch die entsprechende Brille der o.a. Überzeugungen.

Es ist höchste Zeit für eine Überprüfungen dieser Altlasten, die uns einzwängen und von den vorhandenen Möglichkeiten unseres Potentials trennen.

Nehmen als Beispiel für erlernte Verhaltensmuster den weit verbreiteten Negativismus. Wie viele Generationen Ihrer Familie fühlen sich im Katastrophendenken so richtig wohl? Was hat es ihnen gebracht? Außer einer Angststörung oder gar Depression?

Wer auf dem Planeten Negativismus lebt, hat keinen Zugang zu Zufriedenheit, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden. Vielleicht haben Sie noch nicht bemerkt, dass Sie das Haus auf dem Planeten geerbt und das Erbe brav und voller Verantwortungsgefühl angetreten haben.

Oder Sie hätten das Gefühl, Sie wären ein undankbares, böses Kind, wenn Sie dieses Erbe ablehnen würden. War es doch für Ihre Ahnen die einzig richtige Lebensphilosophie. (Sie können das Beispiel des Negativismus mit jedem o.g. Dogma ersetzen)

Die Wahrheit ist: Sie hatten keine andere Lebensphilosophie. = Erkenntnis

Lassen Sie es mich in liebevoller Klarheit ausdrücken.

Wenn Sie heute als 30, 40, 50, 60-jähriger Mensch immer noch das gute und brave Kind sein müssen, sind Sie körperlich, aber nicht emotional zum Erwachsenen gereift. Dafür ist es allerdings nie zu spät!

Es ist der gegenwärtige Moment, das Hier und Jetzt, dass die Macht birgt, Dinge zu ändern.

In dem Moment, in dem Sie erkennen, dass der Negativismus Ihrer Vorfahren eine Philosophie war, die aus der Not geboren wurde und allen, die ihr folgten in erster Linie Leid, inneren Mangel und Symptome brachte, ist der Bann gebrochen.

Eine Erkenntnis ist mehr als etwas zu verstehen. Erkenntnis geschieht dann, wenn jede Zelle in Ihrem Körper brüllt: „Ja, das ist wahr!“ Einmal erkannt, gibt es kein zurück. Die gewonnene Erkenntnis kann nicht revidiert werden. Das Alte ist durchschaut, hat ausgedient und keine Macht mehr. Es ist keine Realität mehr in Ihrem Leben.

Auch wenn scheint, dass die Welt aus den Fugen gerät, treffen heute mehr und mehr Menschen bewusst die Entscheidung aus der sich immer schneller drehenden Spirale von Rückstand, Rückentwicklung, alten Begrenzung (geistig und emotional) wie Gewalt, Hass, Ungerechtigkeit, Gier und Paranoia, auszusteigen.

Jeder dieser Menschen ist ein Gewinn für die ganze Menschheit. Die Matrix, die unsere Welt umspannt, ist ein gigantisches Informationsnetz. Darin sind zahllose Daten (Möglichkeiten) gespeichert. Wenn Sie die alten, negativen Felder nicht mehr bedienen, haben Sie Zugriff auf neue Felder, die Ihr Leben positiv verwandeln. Ruhe, Wohlbefinden, inneren Reichtum, Erfüllung und Fülle, Kreativität, Energie und Kraft sowie die Bereitschaft für weitere Erkenntnisse.

Nehmen Sie den brandneuen Download für Ihr ganz persönliches Update in eine neue Realität. Positiv verschalten ziehen Sie Positives an. In der erhöhten Geisteshaltung wandeln sich Ihre Interessen und Sie lernen neue Menschen kennen mit denen Sie neue Gesprächsthemen diskutieren. Und wo sich Gedanken neu ordnen, folgenden dementsprechende Handlungen.

 

Lösungsorientiert-Energetisch-Spirituell

Kommentar verfassen