Betrachtung von Schönheit-Soulfood

erstellt am: 09.11.2016 | Kategorie(n): ARTIKEL

 

p1010898Schönheit findet sich überall. Ehrlich!

 

Ist es Ihnen möglich im Mainstream oder dem derzeit gültigen Ideal Schönheit zu finden? Wohl wissentlich, dass es zeitlich begrenzte Gültigkeit hat. Schon morgen könnte es sich ändern, was sollen wir dann als schön empfinden? Können Sie so schnell switchen? Mal blond, braun, rot. Dünn und noch dünner. Männer heute mit, gestern ohne Bart. Die neue Trendfarbe? Wohin muss ich heuer reisen um „in“ zu sein, welches Auto fahren und welches Handy/Tablet mit mir tragen?

Das klingt nach Stress! Sicher wissen Sie schon wohin ich Sie führen will. Nämlich raus aus dem Stress!

Noch sind wir nach wie vor in der Polarität gefangen. Mit ein wenig Achtsamkeit können Sie beobachten, dass Sie unaufhörlich die Dinge, die täglich in Sie einfließen, bewerten. „Schön-hässlich“, „richtig-falsch“, „gut-schlecht“, „ja-nein“. Das ist die Zwangsjacke unseres Denkens. Und jedesmal trennen wir uns von einem Teil. Indem wir „nein“ sagen, trennen wir uns vom „ja“. Bei „richtig“ trennen wir uns von dem, was wir gerade als „falsch“ kategorisiert haben. Das limitiert unser Betrachten, macht das Schauen über den Tellerrand schwer.

Trotzdem ist die Lage nicht hoffnungslos, es gibt Möglichkeiten den Bewertungszwang temporär auszusetzen, was erleichternd und befreiend ist, die Schranken des konditionierten Verstand öffnet.

Eine Möglichkeit bietet sich in der Betrachtung von Schönheit. 

Die Schönheit, die ich meine, kann ein herbstlich verfärbtes Blatt sein, das im Sonnenlicht golden glänzt.

Kann ein breiter Fluss sein, der unbeirrt seinem Weg folgt, dessen Fließen in Ihnen Ruhe entstehen lässt.

Oder das Kind, das weltvergessen ins Spiel versunken ist.

Zwei spielende Hunde auf einer Wiese, die soviel Lebenslust versprühen, dass jedem Vorübergehenden ein Lächeln über die Lippen huscht.

verlorene-geheimnisse-des-betensDie Schönheit in Worten finden, in einem Buch oder Gedicht. Ein Liedtext, der Resonanz in Ihnen auslöst. Ein Buch zu finden, das einem das Gefühl gibt, als lese man über sich selbst. Da hat ein fremder Mensch das eigene Leben besser ausgedrückt, als man es selbst je könnte. Es gibt Bücher, die uns auf dem Weg helfen.

Fortgeschrittene können auch im Falten übersäten Antlitz einer alten Frau/Mann Schönheit finden. Tief eingegraben sind die Ereignisse eines Lebens in seinem Gesicht, während die Augen oft überraschend jung und lebendig wirken. Die Hände älterer Menschen zeigen Spuren von der getanen Arbeit. Was haben diese Hände angefasst – angegriffen – begriffen – losgelassen? Ganz im Gegensatz zum gängigen Ideal, das natürlich jung sein muss, ist auch hier Schönheit präsent. (Wenn Sie es zulassen)

P1000413Die Kunst öffnet ein breites Feld, in der Schönheit zu finden ist. Für mich sind es oft Gemälde, die mich in einen regelrechten Flow ziehen. Erst im Sommer stand ich vor einem weniger bekannten Bild von Vincent van Gogh. Es zeigte ein Bauernhaus in einer Landschaft. Ganz im impressionistischen Stil wirkte die Strichführung einfach, ein wenig kindlich, die Geometrie nicht korrekt, die Farben unnatürlich und trotzdem oder gerade deswegen strahlte das Bild eine ungeheure Kraft aus. Es hat mich regelrecht in Besitz genommen. Da war kein Gedanke „ist das Bild gut oder schlecht“, „stimmen die Farben“, „wie ist da die Pinselführung“ oder anderer Quatsch. Es war wundervoll und ich wünschte, ich könnte dieses Bild betreten, mir die schiefe Hütte von innen ansehen und über das eigenartige Grün der Felder laufen. In den fast türkisen Himmel blicken.

Eine Stunde später habe ich versucht, die Faszination, die auf mich wirkte in Worte zu fassen:

Es ist eine Erleichterung, die eine Begeisterung auslöst, wenn sich reale Konturen und Strukturen auflösen, wie konditionierte Vorgaben, die unser Denken beherrschen. Vorgaben werden aufgelockert, angelöst und geben das Gefühl, grenzenlos und feinstöfflich zu sein. Die alte Struktur noch respektiert, wird aber nicht mehr als gottgegeben und unantastbar angesehen. Alternativen werden erwägt, eine andere Variante wird möglich und angedacht.

Der Künstler hat es Mitte des 19. Jhd. gewagt, diese festen Strukturen in seinen Gedanken und Vorstellungen zu lösen, sonst hätte er dieses (und andere) Gemälde so nicht zeichnen können. Wie verrückt war van Gogh?

Musik, die Sie mitnimmt, Gefühle tanzen und die Fantasie überschäumen lässt. Eine Melodie, die Sie aus Ihrer realen Umgebung, dem letzten Ärger oder Streit reißt, ist ein Ausdruck von reiner Schönheit.

C.G. Jung hat das kollektive Unterbewusstsein erforscht und folgendes beschrieben:

In der klassischen Musik gibt es Werke, die bei Menschen jeden Alters, jeder Epoche und Kultur übergreifend die gleichen Gefühle auslösen. Das können kämpferische Gefühle, die Archetypen wie den Helden oder den Krieger bedienen. Ebenso freudig-euphorische Gefühle, die den Sieg des Guten über das Böse, Zusammenhalt und Verbindung ausdrücken.

Probieren Sie das mal selbst aus, es funktioniert wirklich! Oder warum sonst singen Chöre auf der ganzen Welt die 9. Symphonie von Beethoven. Von vielen Menschen gemeinsam gesungen, löst sie in jedem Menschen Glücksgefühle aus.

Ob Sie nun die Schönheit in der Natur, in Menschen, Büchern, Kunst oder Musik betrachten möchten, ist Ihnen überlassen. Vielleicht haben Sie schon beim Lesen bemerkt, dass es dabei um eine ganz andere Art der Betrachtung geht. Es ist ein weniger ein Schauen mit den Augen, als ein Schauen mit der Seele.

Unsere Seele hat eine ganz eigene Sprache. Die Seele kennt keine Fremdwörter oder komplizierten Erklärungsversuche, sie macht keine faulen Kompromisse und liest ebenfalls keine Bilanzen oder macht Kosten-Nutzenrechnungen. Aber sie hat Bedürfnisse! Die neusten Fashion-Lifestyle-Trends gehören nicht dazu. Ihre Seele sehnt sich nach Substanz, nach etwas, was sie wirklich nährt. Dinge, die Bestand und profunde Wichtigkeit haben.

Die Betrachtung der Schönheit ist reine Meditation und öffnet die Chance, das Hamsterrad der Gedanken, die wir schon 100 000 mal und mehr gedacht haben zu unterbrechen und die Welt hinter unserem eingeschränkten Verstand zu entdecken.

In der schnelllebigen und unsteten Zeit, in der wir leben, kann die Betrachtung der Schönheit Erfüllung und Sicherheit in Ihr Leben bringen. Lassen Sie sich auf die Schönheit ein, auch wenn es anfänglich ungewohnt ist. Aktivieren Sie das innere Auge und nehmen Bewertung und Verurteilung zurück. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Ihrer Seelenwelt ein. Ich versichere Ihnen, es ist spannender als ein Krimi und sehr viel erfüllender als ein voller Kleiderschrank.

 

p1060298bettina_baumann_logo

 

 

 

 

Kommentar verfassen