Zirbeldrüse-Sitz unserer Vorstellungskraft

erstellt am: 14.06.2016 | Kategorie(n): ARTIKEL

 

Zirbeldrüse-drittes Auge-Ajna, sechstes Chakra

Das Zentrum unserer Vorstellungskraft.

Es gab wirklich Zeiten in denen Mediziner die Zirbeldrüse als überflüssig und funktionslos betrachteten, ähnlich dem Blinddarm. Neue Gehirnforschungen haben diese Ansicht auf den Kopf gestellt. In der Zirbeldrüse befindet sich die höchste Konzentration an Serotoninvorräten im ganzen Körper. Serotonin ist ein Hormon und Botenstoff. In den Nacht wandelt die Zirbeldrüse das vorhandene Serotonin in Melatonin um. Diese beiden Stoffe spielen z.B. bei einer Depression eine wichtige Rolle. Das fehlen dieser Botenstoffe löst Freud-und Lustlosigkeit, Desinteresse aus. Außerdem gehen Antrieb und Selbstwertgefühl verloren.

Artikel Dieter Broers über die Funktion der Zirbeldrüse.

Lt. Dieter Broers wandelt eine funktioniernde Zirbeldrüse das körpereigene Serotonin und Melatonin in eine bewusstseinserweiternde Substanz (DMT) um. Hier beginnt das Sehen ohne Augen. Die Wahrnehmung jenseits unserer fünf Sinne über das Dritte Auge. Im meditativen Zustand ist diese Wahrnehmung leichter möglich.

Die Vorstellung vor unserem geistigen Auge hilft uns, freudvolle, unkonditionierte Bilder aufzuwerfen, die der Heilung dienen. Für Menschen mit Angststörungen oder Depressionen ist es schwierig, dennoch ist die Funktion oder in diesem Fall Reaktivierung der Zirbeldrüse trainierbar.

Die Vorstellung angenehmer Bilder, Gefühle und manchmal nur einer Farbe, die gerade gut tut, genügt.

Bei diesen Übungen leistet der Verstand oft Widerstand, weil er nicht verstehen kann, wozu das Ganze dienen soll. Der Verstand wird hier nicht gebraucht, da ihm die Kompetenz dazu fehlt. Das Vorgehen entzieht sich seinem Konzept. Die Heilung/Entlastung geschieht auf einer anderen Ebene.

In der Praxis übe ich positive Vorstellungen nach dem EFT-Prozess ein, da es das Ergebnis vertieft. Oft höre ich, dass die Klienten meinen, sie hätten nicht genug Fantasie um sich ein positives Bild vorzustellen. Ich kontere in solchen Momenten damit, dass sie es ja auch schaffen, sich täglich die schlimmsten Dinge vorzustellen, obwohl sie real nicht passieren. Es ist kein Problem der Fantasie!

Die Nutzung unserer positiven Vorstellungskraft wirkt nicht nur lindernd auf Ängste und Verstimmungen, sie macht uns auch gelassener in Stresssituationen, zufriedener, gesünder und immunstärker. Und zaubert ein Lächeln auf das Gesicht!

Das Dritte Auge „sieht“ Informationen, die hinter der Dingen stehen. Die Verbindung zum Höheren Selbst, das schwer in Worte zu fassen ist. Vielleicht ein Lernen ohne Worte, das sich an unserem Verstand vorbei in den Zellen unseres Körpers speichert. Die Anbindung an das umfassende Wissen, das in der Matrix zur Verfügung steht und nur darauf wartet abgerufen zu werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier können Sie die Funktion Ihrer Zirbeldrüse trainieren, bzw. Ihr Drittes Auge aktivieren: Tiefenentspannung zur inneren Weisheit Genießen Sie es und erlauben Sie Ihrem Energie-Körper Dinge zu lernen, die der Verstand nicht versteht!

IMG_3655-001  bettina_baumann_logo

                                 Lösungsorientiert-Energetisch-Spirituell

Kommentar verfassen

Hallo Bettina! 🙂
Die Funktion der Zirbeldrüse hast du ganz gut beschrieben. Jedoch kann man nicht nur durch Meditation oder Visualisierung (was ein wichtiger Teil ist) die Zirbeldrüse reaktivieren. Es sollte auch darauf geachtet werden, was wir unserem Körper zuführen und wie uns die Umwelt beeinflusst. Erst wenn auch diese Umstände beachtet werden, kann die verkalkte Zirbeldrüse aktiviert werden und somit auch das dritte Auge.

LG Marko

Da hast Du natürlich recht. Man könnte über die Zirbeldrüse ein ganzes Buch verfassen. Von Frequenzen, die stimulieren und dem Verzicht von Flouridhaltiger Zahncreme. Ich habe den Fokus auf meinen (Lieblings-)Bereich beschränkt.
Danke für Deinen Kommentar und Interesse. LG Bettina