Überanpassung aus der Rolle des Sohnes

erstellt am: 20.11.2012 | Kategorie(n): ARTIKEL, Überprüfen Sie ...

Können Sie schwer „nein“ sagen? Fällt es Ihnen, aufgrund Ihrer Höflichkeit schwer, Ihre Meinung zu vertreten? Passen Sie sich der Entscheidungen von außen (Familie, Beruf, Beziehung) kritiklos an? Fühlen Sie sich oft übergangen, benachteiligt oder sogar schlecht behandelt? Sind Ihnen die Meinungen und Bedürfnisse anderer wichtiger, als die eigenen?

Während Mädchen klassisch eher in diese Rolle hinein erzogen werden, gibt es aber auch den überangepassten Sohn. Diese Rolle ist schwieriger und komplizierter, als für das Mädchen, weil es gesellschaftlich nicht der Norm entspricht. Speziell im emotionalen Bereich sitzt der Sohn zwischen zwei Stühlen. Die Gesellschaft erwartet von ihm die starke, männliche Rolle, die er nicht erlernen konnte. Oft entwickelt er daraus Schamgefühle.

Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Er ahmt den weicheren angepassten Vater nach oder eben die Mutter. Falls der Sohn das Gefühlsleben der Mutter übernimmt, kompliziert sich das Leben des Sohnes. Er kann schwer oder eingeschränkt seine männlichen Qualitäten leben, mit den übernommenen weiblichen Gefühlen. Hier entstehen tiefgreifende Konflikte.

Welche Gefühle können Sie abgrenzen? Welche fühlen sich echt in mir an und welche fremd? Welche Gefühle kann ich eindeutig meiner Mutter/Vater zuordnen? Das ist echte Detektivarbeit, nehmen Sie ggf. professionelle Hilfe in Anspruch, um Ihre Empfindungen zu klären und authentischer leben zu können.

Solange Sie sich im Gefühlsleben eines anderen Menschen aufhalten, fühlen Sie sich schlecht, weil Sie nicht bei sich sein können.

Es ist Ihr Recht als Mensch, Ihr eigenes Leben zu leben.

In der Kategorie Affirmationen von A-Z sind Affirmationen zu dem Thema Überanpassung einstellen.

  

Kommentar verfassen

Ich kann die Wirksamkeit solcher Sätze aus eigner Erfahrung heraus bestätigen, wobei ich das abends vor dem Einschlafen mal gemacht habe. Der Schlaf war ruhiger, entspannter, tiefer. Und vor allem war ich am nächsten Morgen frisch und ausgeruht, mir hat das vor Prüfungen immer sehr geholfen. Das kann aber auch bei aktuellen Situationen helfen, beispielsweise, wenn man in einer Situation gestresst ist und hektisch wird, auch wenn das Gegenteil hilfreicher wäre. Wenn man das trainiert, kann man sich dann selbst mit solchen Sätzen beruhigen oder motivieren.Ich bin davon überzeugt.Lieben Gruß Anna